Aktuelle Meldungen rund um und von der KGS. Eine Übersicht über alle Termine finden Sie hier.

Drucken

Infonachmittag Schulneulinge 2021

Geschrieben von Administrator am . Veröffentlicht in Aktuelles

Achtung: Liebe Eltern der Schulneulinge 2021,

die Höchstgrenze an Anmeldungen für den geführten Rundgang am 12.09.2020 ist an beiden Terminen erreicht.

Leider können nun keine weiteren Anmeldungen angenommen werden. Wir bitten um Verständnis!

Herzliche Grüße,

Sabine Melka, Benjamin Lonnemann und das KGS-Team (09.09.2020, 9:45 Uhr)

 

Download KGS-Flyer

Download KGS-Plakat

 

 

125 Jahre KGS Neanderstraße (1893-2018): Chronologie der KGS Neanderstraße

o   Im September 1893 bezogen erstmals drei Knabenklassen das neu errichtete Schulgebäude.

o   1900 wurde die katholische Schule aufgrund der hohen Schülerzahl geteilt. 444 Kinder blieben auf der Neanderstraße (66 gingen zur Elberfelder Straße).

o   Bis 1913 wurde das Gebäude um mehrere Klassenräume erweitert. Außerdem gab es auch einen Zeichensaal, ein Rektor- und ein Lehrerzimmer.

o   1932 wurden in der Neanderstraße acht Klassen unterrichtet (bis zu 80 Schüler pro Klasse).

o   1937 mussten auf staatlichen Befehl alle Kruzifixe aus den Klassenräumen entfernt werden.

o   1939 erfolgte die Umwandlung der katholischen Volksschule in eine Gemeinschaftsschule.

o   Deutsche Schule „Hans Schemm Schule Neanderstraße“

o   Bis 1945 fand nur eingeschränkt Unterricht statt. Zwei Keller der Schule wurden zu einem Luftschutzraum für 80 Kinder umgebaut.

o   Unterricht war nur für zwei Klassen möglich. Die restlichen Räume wurden für Kriegszwecke genutzt. (Brotausgabe, Feldpost)

o   1946 stimmten 76% für die Wiedereinrichtung einer konfessionellen Schule.

o   Seit 1947 heißt die Schule wieder „Katholische Schule“.

o   1950 wurde die Katholische Schule aufgrund der hohen Schülerzahl erneut geteilt (764 Kinder)

o   1962: „Katholische Volksschule Neanderstraße" und "Katholische Volksschule Gartenstraße"

o   1966: Umzug von der Gartenstraße in die Goethestraße (heute: Otfried Preußler Schule)

o   1968: Auflösung aller Volksschulen; Umwandlung in Grund- und Hauptschulen

o   1968-1972: Rektor Paul Winkels

o   1972-1979: Rektor Walter Becker

o   1980-2004: Rektor Edgar Kernbach

o   2005 - heute: Rektorin Sabine Melka